Bericht vom Prien-City-Cup der 2.4mR am Chiemsee

von Poldi
Boote am Liegeplatz

Eine Regatta am Chiemsee wird von uns immer mit ein paar Urlaubstagen verbunden, sonst lohnt sich die weite Anreise nicht. So reisten wir am Sonntag, dem 11.9.2022, schon dort an. Wir, dass sind Franzi und Poldi, ab Montag stieß dann Matti zu uns. Mit Matti bilde ich ja ein perfektes Team, er kann nicht Autofahren (schlecht sehen), ich benötige für die Fortbewegung ohne Auto einen Rolli (nicht gehen). Wir bauten zusammen die Boote auf und brachten sie an die zugewiesenen Liegeplätze, machten Ausflüge, genossen die Angebote der bayerischen Gasthäuser. Alles bei herrlichem Sonnenschein, blauem Himmel, Wind um die 3 Beaufort, Temperaturen 23° bis 25°, kurzum perfektes Urlaubswetter. Die Gastfreundschaft der Mitglieder des ausrichtenden Segelclub Prien am Chiemsee ist legendär. Dazu das schöne Panorama – wir fühlten uns einfach wohl.

„Bericht vom Prien-City-Cup der 2.4mR am Chiemsee“ weiterlesen

Absegeln 2022

Am Sonntag, dem 16. Oktober 2022, treffen wir uns um 10:00 Uhr am Flaggenmast des JSC zum tradtionellen Niederholen von Flaggen und Standern und beenden damit die Segelsaison dieses Jahres.

Anschließend findet von 11-15 Uhr im Saatwinkler Segel-Club Odin die offizielle Absegelveranstaltung des Berliner Segler-Verbandes statt.
Der SSCO feiert sein 100jähriges Jubiläum und bietet „Live-Musik, Grill, vegetarisch und viele andere Leckereien sowie reichlich Flüssignahrung. Lasst uns endlich einmal wieder richtig feiern!“

„Silberlocke“ rundet …

Unser langjähriger Sportwart Hartmut rundet heute eine weitere Bahnmarke seines Lebens. In Gesellschaft seiner Familie verbringt er seinen Ehrentag in Venedig.

Wir gratulieren Dir, lieber Hartmut, ganz herzlich und wünschen Dir vor allem Gesundheit und Glück!

Deine Joersfelder

Aalemann-Cup erfolgreich verteidigt

Der Segel-Club Spandau richtete dieses Jahr nach der Corona-Zwangspause in 2020 und 2021 heute den Aalemann-Cup der vier Vereine JSC, SCN, SCS und W11 aus. Wegen der Unwetterwarnung fiel die Entscheidung, ob gestartet wird, erst mittags um 12 nach eingehender Einschätzung der Lage.

„Es soll um 14:00 gestartet werden” wurde mitgeteilt. Also liefen die vier für den JSC startenden Boote rechtzeitig aus, um den in 2019 gewonnenen Wanderpokal zu verteidigen.

Das Wetter spielte mit: überwiegend bewölkt, teils brach die Sonne durch, kein Regen oder Gewitter, eine schöne Brise trieb die Boote voran. Natürlich mit den auf dem Tegeler See typischen Winddrehern. Am besten kamen damit die Joersfelder zurecht.

Gestartet waren je 2 Boote vom Typ J/70 und 2.4mR. Mit Platz 1 (Dieter Hunck, 2.4mR), Platz 3 (Arne Clauß, J/70), Platz 5 (Poldi Käther, 2.4mR) und Platz 11 (Nils Naujok, J/70) waren wir in der Vereinswertung nicht zu schlagen und verteidigten den Wanderpreis.

„Aalemann-Cup erfolgreich verteidigt“ weiterlesen

Blauwasser-Törnbericht von Vici

Sorry, bereits vor einem Monat von Vici geschickt, aber in einer falschen Schublade gelandet. Asche auf mein Haupt… (Poldi)

Liebe Joersfelder!
Viele von euch haben es vielleicht noch nicht mitbekommen, aber auch ich bin nun zu den Blauwasser-Seglern mutiert. Nachdem mein Mann und ich einige Jahre gechartert oder uns Boote von Freunden „geliehen“ haben, ist nun seit knapp einem Jahr eine Beneteau First 40.7 unser neues Familienmitglied. Wir haben sie in Belgien von einem Regattasegler gekauft und im Winter an zwei kalten Wochenenden von Breskens über Scheveningen und Den Helder nach Cuxhaven überführt, wo wir in der Segler Vereinigung Cuxhaven eine neue Heimat für „Andrea Louise“ gefunden haben. Sie ist 1 1.9m lang, 3.8m breit und hat einen Tiefgang von 2.4m, wird also leider nie den Weg in den JSC schaffen.

Diesen Sommer haben wir uns noch einmal eine drei Monatige ElternZeit genommen. Die Corona Zeit mit drei Kindern im Vollzeit Homeoffice und starker Arbeitsbelastung hat uns ganz schön zugesetzt. Wir haben eingesehen, dass wir ein paar Monate ohne Druck und Zwänge, Zeit für uns als Familie ohne Einfluss von Terminen und dem Alltäglichen brauchten. So sind wir 5 – wirklich dankbar dafür , dass wir uns diesen Luxus in diesen Zeiten leisten können – im Mai in See gestochen. Ursprünglich sollte der Weg in die Bretagne, zum Golf du Morbihan und zur Belle Île führen, wo wir zuletzt vor ein paar Jahren u.a.mit Olaf Mierheim (auch Vorschoter bei Arne auf dem Piraten) und Martin Hauptmann den Arianes Cup gesegelt sind.

„Blauwasser-Törnbericht von Vici“ weiterlesen

Spandauer „O“ (O-Jollen)

Ein Regattabericht von Swen Froemming

Vorwort:
Seit diesem Wochenende bin ich bei einigen bekannt als: „Der gegen den Wind segeln kann“

Und das begab sich so:

Am 30.07.2022 – 31.07.2022 hatte der Spandauer Yacht-Club zur zweiten Austragung der 2021 neu gegründeten Regatta „Spandauer O geladen. 16 Meldungen versprachen ausreichend Spaß. Besonders freute ich mich darüber, dass ich meinen lieber Freund Ingo Lochmann, nach längerer Regattaabwesenheit, für die O-Jolle begeistern konnte und der mit seinem erst vor kurzem gekauften Boot auch gleich die Klingen kreuzen wollte. Hochsommerliche Verhältnisse auf der Berliner Unterhavel, in der großen Breite vor Schwanenwerder, ließen spezielle Bedingungen erwarten.

„Spandauer „O“ (O-Jollen)“ weiterlesen

Müggelpokal und IDM der O-Jollen

Müggelpokal der O-Jollen

Am 25.06.2022 – 26.06.2022 fand der Müggelpokal der O-Jollen auf dem, der Name verrät es, Müggelsee statt. Die nahe IDM 2022 der O-Jollen hatte bereits zahlreiche Segler an den Müggelsee gelockt und so war das Teilnehmerfeld nicht nur durch Niederländer und Österreicher international besetzt, sondern auch mit 42 Startern sehr zahlreich besetzt.

Der Müggelsee zeigte sich an diesem Wochenende bei eher schwächeren Winden von seiner freundlichsten Seite, dabei aber auch mit den dort typischen Bedingungen aus Windstrichen und Winddrehern.

„Müggelpokal und IDM der O-Jollen“ weiterlesen

Saisonauftakt der 1. Segelbundesliga in Hamburg auf der Alster

Nach der langen Winterpause ging es vom 20.-22. Mai endlich wieder los! Mit Daniel, Oli, Jannik und Chrissi ging es zunächst mit wenig Wind in die ersten Rennen. Die Alster hat sich wieder von ihrer altbekannten Seite gezeigt, drehende und wechselhafte Winde. Ab und zu zeigte sich die Sonne, gelegentlich wurde auch das Ölzeug beansprucht. Mit den Plätzen 4,4,1 haben wir den ersten Segeltag erfolgreich gemeistert und am Abend haben wir mit Jörg die Wettfahrten analysiert und besprochen. Danach gab es dann Speis und Trank im Clubhaus.

„Saisonauftakt der 1. Segelbundesliga in Hamburg auf der Alster“ weiterlesen

Anna mit neuem Team-Partner

Neu formiert: Das Team
Simon Diesch und Anna Markfort

Anna schreibt uns:

Die letzten 5 Monate Training mit Daniel haben mir gezeigt, dass ich immer noch und mehr denn je für den Segelsport und mein Ziel, eine Medaille bei den Olympischen Spielen, brenne. Meine Motivation ist riesig und ich möchte wirklich alles in die nächsten zwei Jahre der Olympiakampagne stecken.

Sie haben mir aber auch gezeigt, dass ich dieses Ziel mit Daniel nicht erreichen werde. Wir sind sehr unterschiedliche Charaktere, befinden uns an unterschiedlichen Punkten im Leben, haben verschiedene Herangehensweisen ans Segeln. Wir bräuchten deutlich mehr Zeit, als uns zur Verfügung steht, um als Team zu funktionieren. Daniel ist mit Sicherheit ein unglaublich talentierter Segler, der meiner Meinung nach großes Potential für die Spiele 2028 hat. Mein Ziel sind jedoch die Spiele 2024, weshalb ich nach gründlicher Überlegung zu dem Entschluss gekommen bin nicht weiter mit Daniel zu segeln.

„Anna mit neuem Team-Partner“ weiterlesen

Joersfelder Sieg bei „Goldplakette” und „Tegeler Auftakt”

Dieses Jahr gewann die Crew Lars Kiewning, Stephan Goebel und Andi Bayer endlich einmal die Goldplakette der Folkeboote und den Tegeler Auftakt, der Serienwertung der Regatten von S.V.T. und JSC.

Am Samstag, den 30.4.2022, herrschte Windstille, der Wettfahrtleiter Poldi Käther ließ alle Boote im Hafen warten. Keine Wettfahrt konnte gesegelt werden. Das „Chili-Essen“ fand bei strahlendem Sonnenschein ohne vorherige sportliche Betätigung statt.

„Joersfelder Sieg bei „Goldplakette” und „Tegeler Auftakt”“ weiterlesen

Ein gelungener Start

Von Arne Claus

Am 23./24.04. starteten wir (Arne, Birthe, Paul und Julia) in unsere diesjährige Regattasaison mit den Frühlingswettfahrten des Berliner Yachtclubs. 

Der Wind war, wie für den Wannsee üblich, drehig und böig – doch wwer auf dem Tegeler See trainiert, der kennt solche Bedingungen und kann mithalten: so segelten wir uns mit dem 2. Platz aufs Treppchen, der von einem schönen Pokal für Zuhause begleitet wurde.

„Ein gelungener Start“ weiterlesen

Ansegeln am Ostermontag, 18.4.2022

Das Ansegeln, die Eröffnung der Segelsaison 2022, findet am Ostermontag, dem 18.4.2022, statt. Wir treffen uns um 10:00 Uhr an unserem Flaggenmast zum traditionellen Heißen von Flaggen und Standern. 

In diesem Jahr findet keine große Ansegelfeier in einem Verein des Tegeler Reviers statt, die Corona-Pandemie hat keine ausreichende Planung und Vorbereitung dafür zugelassen. Da wir aber trotzdem die Segelsaison gebührlich begrüßen wollen, gibt es ein richtiges „Ansegeln”. Nach der Zeremonie an unserem Flaggenmast fahren alle mit ihren Booten (Segel oder Motor) auf den Tegeler See.

„Ansegeln am Ostermontag, 18.4.2022“ weiterlesen

Abslippen der Kielboote 2022

Durch die Corona-Einschränkungen haben wir gelernt: weniger Personen, dafür technische Hilfsmittel sind sicherer und schneller!

Ein Mobilkran, ein Hydraulik-Allzweck-Fahrzeug, 4 ständig tätige und 2 nur für das jeweilige Schiff zuständige Personen sind für ein zügiges Abslippen vollkommen ausreichend. Das geliehene Fahrzeug wurde genutzt, um den Slipwagen über die horizontale Strecke bis zur Schräge zu bewegen.

„Abslippen der Kielboote 2022“ weiterlesen

Junioren Segel Liga – 3. Event in Berlin beim JSC

Bericht des JSC-Junioren-Teams


Am vergangenen Wochenende, dem 09. – 10. Oktober, fand das 3. Event der Deutschen Junioren Liga in Berlin statt. Dieses Mal nicht, wie in den vergangenen Jahren, auf dem Wannsee, sondern als Heimspiel bei uns auf dem Tegeler See.
Schon im Vorfeld war es klar, dass es ein aufregendes Event wird, da organisatorisch viel zu meistern war. So wurden die Boote bei uns im JSC gekrant, dann zu den Südufer-Vereinen geschleppt, welche nicht nur die Liegeplätze, sondern auch ihre Vereinsgelände für die Veranstaltung zur Verfügung stellte.

„Junioren Segel Liga – 3. Event in Berlin beim JSC“ weiterlesen
Dutch NL English EN French FR German DE
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner