„Schnutenpulli”, „Schnuudndeggl”, „Tropfenfänger”…

Egal wie ihr ihn nennt – nicht ohne MNS im JSC
Nicht ohne Schnutenpulli im JSC

In Mecklenburg-Vorpommern wird er „Schnutenpulli” genannt, in Sachsen “Schnuudndeggl”.
Auch „Tropfenfänger” wurde schon gehört. Mit welchem Kosenamen ihr den Mund-Nasen-Schutz auch immer liebevoll benennt, auf dem Clubgelände des JSC ist er vorgeschrieben! Auch außerhalb des Bootsschuppens, zwingend bei Unterschreitung des Mindestabstandes!

Weiterlesen…

Schnuppersegeln Inklusion 2020

Spaß – wenn auch nur im kleinsten Kreis

Am Samstag, dem 24. Oktober 2020, fand bedingt durch die Corona-Pandemie und die daraus geltenden Einschränkungen das von der Aktion Mensch geförderte
“Schnuppersegeln Inklusion 2020”
im 2.4mR Kielboot nur im kleinsten Kreis statt. Insgesamt nur 5 teilnehmende Personen, dazu ein Trainer. Alle Auflagen wie Mindestabstand und MNS wurden selbstverständlich beachtet.

Weiterlesen…

Schnuppersegeln Jugend 2020

Am 17.10.2020 waren Theodor und sein Cousin Rudolph zu einem Schnuppersegeln bei uns zu Gast. Theo war schon einige Male bei seinem Vater mitgesegelt, will nun aber aktiver werden.

Coronabedingt mussten wir das Schnuppersegeln dieses Jahr in verändertem und deutlich kleinerem Rahmen durchführen, sodass die beiden Jungs eine „Privatstunde“ bei unseren Trainern Leon Torka und Frederik van Lawick erleben konnten.

Weiterlesen…

Finale 2020 der Segelbundesliga in Hamburg und Aufstieg

Bericht des SBL-Teams
Auf dem Weg zum Aufstieg!

Wir haben es endlich geschafft in die erste Segelbundesliga aufzusteigen! Nach 4 Jahren in der 2. Segelbundesliga ist 2020 der Knoten geplatzt. Woran hat’s gelegen?! Das fragt man sich am Ende immer, aber wir wissen genau, woran es gelegen hat! Regelmäßiges Wochentraining mit unserem Trainer Jörg und einer bestens aufeinander abgestimmten Crew.

Weiterlesen…

Deutscher Segler-Verband richtet „Ausschuss für Inklusion” ein

Im Newsletter Oktober des DSV steht:
„Inklusives Segeln im Deutschen Segler-Verband – Wassersport für alle. Der DSV ist überzeugt, dass kaum eine andere Sportart ein größeres Inklusionspotenzial hat als das Segeln. Und jeder Mensch soll mitsegeln können, mit und ohne Handicap. Unter der Leitung von Obmann Lutz-Christian Schröder (Plauer Hai-Live) wird der Ausschuss Inklusion praxisorientierte Vorschläge zu konkreten Fragestellungen erarbeiten und dem Präsidium als Entscheidungshilfe zur Verfügung stellen. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie Vereine inklusives Segeln in ihrem individuellen Rahmen umsetzen können.”

Weiterlesen…

Karlheinz Rudow †

Karlheinz Rudow

Uns erreichte die traurige Nachricht, dass unser langjähriges Mitglied Karlheinz Rudow verstorben ist.
Karlheinz war einst als Kanute von den Hohenschöppingern in den JSC gekommen und dann aktiv auf einer O-Jolle gesegelt. Er engagierte sich in herausragender Weise jahrzehntelang ehrenamtlich als Kassenprüfer, Kassenwart und 1. Vorsitzender.
Krankheitsbedingt war er vor einiger Zeit aus dem JSC ausgetreten.
Wir werden ihn immer in Erinnerung halten!

„Karlheinz Rudow †“ weiterlesen

Schnuppersegeln für junge Menschen und für Erwachsene mit und ohne Einschränkungen

Gefördert durch die Aktion MEnsch

Der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung findet jährlich am 5. Mai statt, allerdings musste der Aktionstag am 5. Mai 2020 leider aufgrund von Versammlungsverboten und Veranstaltungsabsagen ausfallen und soll nun noch im Oktober nachgeholt werden. Wir wollen anlässlich des Aktionstages ein Schnupper-Segeln für Menschen mit und ohne Behinderung anbieten. Es werden damit Rollstuhlfahrer, aber auch Menschen mit anderen Einschränkungen, angesprochen. 

Weiterlesen…

Der Joersfelder Segel-Club ist erstklassig

Das Aufsteiger-Team
(Rudi, Chrissi, Blacky, Oli)

Die Bundesliga-Crew des Joersfelder Segel-Clubs mit Christoph Cornelius (Team-Koordinator), Cynthia (Rudi) Sassenroth, Daniel Schwarze und Oliver Szymanski erreicht am letzten Spieltag der Saison 2020 in Hamburg einen 5. Platz und ist damit in der Gesamtwertung auf dem 3. Platz und somit in die 1. Deutsche Segel-Bundesliga aufgestiegen. Die Segler lieferten mit den Plätzen 6 (Kiel), 1 (VSaW), 3 (Kiel mit Timo Chorrosch statt Oliver Szymanski) und nun 5 (Hamburg) eine konstante Leistung ab. Großes Lob und großen Dank auch an den Trainer Jörg Saeger, der das Team auf dieses großartige Ergebnis vorbereitet hat. Packend war das letzte Rennen mit wieder einem ersten Platz.

Weiterlesen…

Segelbundesliga Finale Tag 2

Mit einem Bein auf dem Treppchen: der JSC behauptet sich an der Spitze

Am 2. Tag des Hamburger Liga Events zeigte sich die Hauptstadt des Nordens von einer besseren Seite als am Vortag. Bei 7-10 Knoten Wind konnten wir faire Rennen auf der Südseite der Alter austragen. Schwierigkeiten machten allen Teilnehmern die starken und unvorhersehbaren Dreher auf dem Kurs, die über Sieg und Niederlage entschieden haben.

Weiterlesen…

Segelbundesliga: Mit allen Wassern gewaschen

Herbstliche Bedingungen auf der Hamburger Außenalster

Einer der wenigen trockenen Plätze…

Mit Spannung erwarteten wir nach unserem Event in Kiel den finalen Spieltag der Segelbundesliga 2020 auf der Hamburger Außenalster. Die Startbedingungen waren typisch norddeutsch: sehr viel Wind bei sehr viel Regen!
Trotz widriger und extrem drehiger Windbedingungen konnten wir uns gut im vorderen Feld behaupten. Mit der Serie 2,2,4,1,4 liegen wir derzeit auf dem 4. Platz, nah an den Plätzen auf dem Siegertreppchen! Das haben wir auch bestimmt Blackys segnendem Kaffeespruch für Rasmus zu verdanken [Zitat Blacky]:
„Sehr viel Wind bei sehr viel Regen,
drum schenk uns deinen Siegessegen.
Amen”

Weiterlesen…

Segelbundesliga: Finale in Hamburg ab heute

v.l.: Blacky (Daniel), Timo, Chrissi, Rudi (Cynthia), Jörg (vor zwei Wochen in Kiel)

Heute startet das Finale der 1. und 2. Segelbundesliga auf der Alster in Hamburg. Ein trickiges Revier, das immer für Überraschungen gut ist.

Das Joersfelder Team, im Finale mit Chrissi, Rudi, Oli und Blacky, hat in den bisherigen Events sein Können unter Beweis gestellt. Hat es im Finale auch das notwendige Quäntchen Glück?

Weiterlesen…

Segelbundesliga: knapper geht es nicht!

v.l.: Blacky (Daniel), Timo, Chrissi, Rudi (Cynthia), Jörg

Auf Platz 1 mit einem Punkt Vorsprung zum Zweiten haben wir gestern den ersten Wettkampftag nach 6 Rennen beendet. Heute, am zweiten Tag setzten wir alles daran unsere führende Position zu halten.

Leichtwindbedingungen mit schwer vorherzusehenden Drehern, ein knapper Frühstart und eine unglückliche Schiedsrichterentscheidung bremsten uns noch zum Tagesanfang.

Weiterlesen…