Nachtrag: KOKOSNUSS-CUP DES BERLINER YACHT-CLUBS FÜR OPTI-C UND ANFÄNGER IM JULI 2023

Aus den B-/C-Kids sind dieses Jahr Nila, Morten und Felix gestartet. Da Nila schon bei der WGSO-Anfängerregatta am Start war, ist sie bei den C-Optis gesegelt. Felix und Morten sind, da es ihre erste Regatta war, bei den Anfängern gestartet. Alle drei haben ein sehr sonniges Wochenende gehabt. Am Samstag konnte eine Wettfahrt auf dem Wasser gemacht werden. Im Anschluss waren die berühmt-berüchtigten Landspiele. Da Sonntag wegen zu wenig Wind keine Fahrt mehr stattfand, sind die Samstagsergebnisse die Gesamtergebnisse geworden. Felix wurde bei den Anfängern Erster und kann daher eine Erwähnung im Opti Class Germany Jahrbuch des Jahres 2024 erwarten. Morten hat knapp die erste Hälfte verpasst. Dass sich Nila ihrer ersten C-Regatta gestellt hat, ist beachtenswert. Leider wurde es „nur“ der 40. Platz. Aber: auch dank Nila ist der JSC mal wieder mit drei Kids sichtbar geworden.

Als Trainer wurden sie von Darian und Pascal begleitet, die zusätzlich als „Co-Trainer“ Maximilian mit an Bord hatten.

Dem Segelclub Nordstern danken wir für die Kooperation beim Transport genauso wie den Nachbarn und Freunden von Nila.

Absage Joersfelder Opti-Quartett 2023

Die JSC Jugendabteilung sagt das Opti-Quartett und damit die BJM 2023 ab:

Die Jugendabteilung hat aus organisatorischen und strategischen Gründen entschieden, das Opti-Teamrace in diesem und den kommenden Jahren nicht mehr auszuschreiben.
Wir erinnern uns an tolle Veranstaltungen in den letzten 34 Jahren zurück und freuen uns, wenn das Teamrace in Zukunft an anderer Stelle fortgeführt wird.

Nach einem halben Jahr Schule auf einem Dreimaster

Unsere Jugendsprecherin Martha Dingeldein ist wieder zuhause

Selbst das Magazin „Der Spiegel” berichtete am 10.4.2021 ausführlich über die ungewöhnliche Form des Schulunterrichts auf einem Dreimaster, an dem unsere Jugendsprecherin Martha teilgenommen hat. Das muss eine tolle Erfahrung sein – wir hoffen auf einen Vortrag darüber, wenn wir uns wieder dazu hoffentlich bald wieder live treffen können.

Zum Bericht im „Der Spiegel

Schnuppersegeln Jugend 2020

Am 17.10.2020 waren Theodor und sein Cousin Rudolph zu einem Schnuppersegeln bei uns zu Gast. Theo war schon einige Male bei seinem Vater mitgesegelt, will nun aber aktiver werden.

Coronabedingt mussten wir das Schnuppersegeln dieses Jahr in verändertem und deutlich kleinerem Rahmen durchführen, sodass die beiden Jungs eine „Privatstunde“ bei unseren Trainern Leon Torka und Frederik van Lawick erleben konnten.

Weiterlesen…

Schnuppersegeln für junge Menschen und für Erwachsene mit und ohne Einschränkungen

Gefördert durch die Aktion MEnsch

Der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung findet jährlich am 5. Mai statt, allerdings musste der Aktionstag am 5. Mai 2020 leider aufgrund von Versammlungsverboten und Veranstaltungsabsagen ausfallen und soll nun noch im Oktober nachgeholt werden. Wir wollen anlässlich des Aktionstages ein Schnupper-Segeln für Menschen mit und ohne Behinderung anbieten. Es werden damit Rollstuhlfahrer, aber auch Menschen mit anderen Einschränkungen, angesprochen. 

Weiterlesen…

Sofortiger Wiedereinstieg in den Sportbetrieb

Kein Mindestabstand von 1.5 Metern mehr für alle Sportarten

Die Meldung des Landessportbundes Berlin im Wortlaut:

Sehr geehrte Vertreterinnen und Vertreter der Berliner Sportfachverbände,
sehr geehrte Damen und Herren,

die intensive und nachdrückliche Arbeit des organisierten Sports in Berlin zahlt sich aus. Sportsenator Andreas Geisel hat den Landessportbund darüber informiert, dass mit Wirkung zum 14. Juli 2020 der Mindestabstand von 1,5 Metern während der Sportausübung nicht mehr eingehalten werden muss. Diese Regelung gilt ausnahmslos für sämtliche Sportarten.

Thomas Härtel, Präsident des Landessportbunds Berlin, begrüßt die Entscheidung, in Berlin mit sofortiger Wirkung die Regeln für den Kontaktsport anzupassen: „„Wir begrüßen die Entscheidung. Sie ist ein gutes Zeichen für den Sport. Wir danken Sportsenator Andreas Geisel und dem Regierenden Bürgermeister, Michael Müller. Es bleibt eine wichtige Aufgabe für unsere Vereine und Verbände, auf das Infektionsgeschehen zu achten und die Hygieneregeln einzuhalten.“

Den genauen Wortlaut der Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Inneres und Sport finden Sie hier:
https://www.berlin.de/sen/inneres/presse/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.959951.php

Soweit der Landessportbund. In der genannten Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Inneres und Sport heißt es:
Im Vorgriff auf diese voraussichtliche (am 21.7.2020) Senatsentscheidung werden aus Opportunitätserwägungen diese Festlegungen ab dem 14. Juli 2020 vorab in Kraft gesetzt. Ordnungsbehörden und die Polizei werden gebeten, ihre Ermessensspielräume entsprechend auszuschöpfen.

Training wieder gestartet

Zumindest in Einhandklassen ist ein Training unter kleinen Auflagen wieder möglich. Unsere Jüngsten trainieren eifrig im Optimist-Dinghy, das Training im Inklusionsboot 2.4 mR hat auch begonnen.

Während das Opti-Training nur für Jugendmitglieder des JSC angeboten wird, ist das Inklusions-Training auch offen für externe Teilnehmer.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner