Müggelpokal und IDM der O-Jollen

Müggelpokal der O-Jollen

Am 25.06.2022 – 26.06.2022 fand der Müggelpokal der O-Jollen auf dem, der Name verrät es, Müggelsee statt. Die nahe IDM 2022 der O-Jollen hatte bereits zahlreiche Segler an den Müggelsee gelockt und so war das Teilnehmerfeld nicht nur durch Niederländer und Österreicher international besetzt, sondern auch mit 42 Startern sehr zahlreich besetzt.

Der Müggelsee zeigte sich an diesem Wochenende bei eher schwächeren Winden von seiner freundlichsten Seite, dabei aber auch mit den dort typischen Bedingungen aus Windstrichen und Winddrehern.

Mir sollte es gelingen, die Bedingungen recht gut zu nutzen und wurde insgesamt 11. 
Nun galt es den Schwung mit in die IDM 2022 zu nehmen.

Swen Froemming
O-Jolle  GER1178

Internationale Deutsche Meisterschaft der Olympiajollen 2022

Vom 27.06.2022 – 02.07.2022 hatte der Deutsche Segler-Verband zur IDM 2022 an den Müggelsee geladen und mit dem Seglerverein Rahnsdorf 1926 e.V. und der TSG 1898 e.V. zwei würdige  Veranstalter gefunden. 

Sensationelle 91 Segler aus 4 Nationen gingen am 28.06.2022 an den ersten Start, der insgesamt 8 geplanten Wettfahrten. 

Wie schon am Wochenende zuvor war wunderbares Segelwetter bei 3 Bft. und den dort üblichen, nicht leichten Segelbedingungen. Up and down – Kurse ließen herrlich lange Kreuzkurse zu und auch die Möglichkeit sich für die richtige oder falsche Seite zu entscheiden.

Nach drei Wettfahrten hatte ich mich in die 40 ziger Ränge einsortiert, was nach oben, aber auch nach unten noch viel Spielraum lassen würde. Es sollten ja in den nächsten Tagen noch drei weitere Rennen folgen und danach zwei Wettfahrten im Goldfleed, in das zu kommen ich fest entschlossen war.

Am 29.06.2022 war es zwar wunderschön warm, aber auch wunderschön schwachwindig. Trotzdem wurde eine Wettfahrt gestartet, aber nach der Hälfte, aufgrund der widrigen Bedingungen wieder abgebrochen. Es blieb nichts als die Rückkehr in den Hafen und das sollte es dann auch für diesen Tag gewesen sein.

Am Freitag früh empfing uns eine erdrückende Schwüle auf dem See, aber auch alsbald ein segelbarer Wind mit absolut gleichmäßiger Stärke und Richtung. Perfekte Bedingungen also für die verbleibenden 3 Wettfahrten und für mich die Möglichkeit mich in der Gesamtliste weiter oben anzusiedeln. Nach längerem Warten wurden wir schließlich in die 4. Wettfahrt geschickt.

Nach der Hälfte der Wettfahrt erlebten ich etwas, was ich bisher so noch nicht gesehen hatte. Innerhalb von ca. 10 Min. nahm der Wind auf 7 Bft. zu und blieb dann eine Weile konstant so.  Wer den Müggelssee kennt, weiß von der, für Binnenreviere ziemlich hohen und dabei kurzen Welle die sich dort dann entwickeln kann.

Das war zu viel für mich und neben etlichen anderen legte ich mein Boot im See ab, mit dem Schwert nach oben, wie es sich gehört. Von den 91 gestarteten erreichten nur etwas mehr als 40 das Ziel, alle anderen waren entweder gekentert, havariert oder hatten aufgegeben. 

Der Wettfahrtleitung reichte dieses Ergebnis jedoch aus und es wurde angezeigt, dass alle weiteren für diesen Tag angesetzten Wettfahrten abgebrochen sind und wir in den Hafen zurückkehren sollten. 

Auch die Möglichkeit am Nachmittag noch einmal zu starten oder am nächsten Tag zu segeln, der ohnehin als Reservetag angesetzt war, wurde nicht genutzt. Vielleicht war man froh die Meisterschaft beenden zu können.

So ist die IDM 2022 der O-Jollen mit nur 4 Wettfahrten ohne Streicher zu Ende gegangen und hat mir den 55 zigsten Platz beschert. 

Swen Froemming
O-Jolle  GER1178

Dutch NL English EN French FR German DE Ukrainian UK
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner