Bericht – Segelbundesliga in Warnemünde

Der 4. Spieltag der Segelbundesliga wurde von der Akademischen Seglervereinigung Warnemünde ausgetragen und fand unmittelbar vor dem Strand statt.

Am Donnerstagabend sind wir mit dem Motorboot im Gepäck angereist, um ausgeschlafen in den Spieltag zu starten. Leider ließ uns der Vermieter nicht mehr ins Apartment, sodass wir eine Ersatzunterkunft finden mussten. Dieses Problem ließ sich schnell lösen. Call a Pizza und Berliner Pilsner rundeten den Abend ab.

Am ersten Wettfahrttag starteten wir pünktlich in die Serie, leider mit einem 6. Platz.  Dieses Rennen haben wir mit Jörg analysiert, besprochen und anschließend abgehakt. Die nächsten Rennen liefen sehr gut für uns, wir hatten eine gute Kommunikation, einen super Bootsspeed und einwandfreie Starts. Am Ende des Tages waren wir im Zwischenergebnis auf Platz 2. Super Tag! Am Abend gab es anschließend vom Veranstalter Speis und Trank, danach fielen wir wohl genährt in unsere Kojen.

DSBL 2022 © Julius Osner

Am Samstag war der Segeltag hauptsächlich vom Nebel geplagt, der die Regattastrecke negativ beeinflusste. Vorerst warteten wir auf Wind, doch als der Wind da war hinderte uns der Nebel daran rauszufahren. Die Wettfahrtleitung ließ sich nicht unterkriegen und verlegte trotzdem einen Kurs vor dem Strand in der Warnemünder Bucht. Eine neue Erfahrung bei dichtem Nebel zu segeln, wo die Sicht nicht über den Racecourse hinaus ging und der halbe Kurs zeitweise verschwunden war. Neue Orientierungshilfen mussten her um sich zurechtzufinden. Wir kamen trotz der herabgesetzten Sichtverhältnisse gut klar und beendeten den Tag mit Platz drei im Zwischenergebnis. Leider sind wir nur 2 Wettfahrten gefahren, was uns massiv in Verzug der geplanten Wettfahrten gebracht hat.

Die Regattabahn bei Nebel

Am Abend verkündete die Wettfahrtleitung, dass der erste Start zu 9 Uhr geplant sei, um den Zeitverlust wieder auszugleichen. Mit Optimismus, positiver Stimmung und einem Verlangen nach Erfolg blickten wir in den Abend und in den nächsten Tag. Zum Abendessen bereitete Daniel Schwarze seine gekrönte Pasta mit Carbonara zu, die wie schon die vergangenen Male hervorragend schmeckte. Danke!

DSBL 2022 © Julius Osner

Am letzten Wettfahrttag mussten wir früh das Apartment verlassen und pünktlich zum ersten Teamwechsel am Shuttlesteg anwesend sein. Die Windbedingungen ähnelten denen zum Vortag, nur der Nebel war weg und das Wellenbild war chaotischer, was den Fahrstil stark beeinflusste und eine Herausforderung für uns Binnensegler war. Wir kamen in den letzten Wettfahrten am Start nicht gut zurecht, was ab Sekunde eins der gestarteten Wettfahrt zu Folgeproblemen führte. Die Fehler wurden teuer bestraft. Dies spiegelt sich im Endergebnis leider wider.

DSBL 2022 © Julius Osner

Wir beendeten den Spieltag auf einem 11. Platz. Wir sind natürlich enttäuscht vom rapiden Leistungsverlust und den falschen Entscheidungen, die am letzten Segeltag getätigt wurden. Trotzdem kann der Verein und das Team stolz sein, denn an zwei Tagen war der JSC auf einem Podiumsplatz und nicht nur durch Glück! Wir entwickeln uns in eine gute Richtung und trainieren weiterhin fleißig mit Jörg, um die Fehlerzahl zukünftig zu minimieren.

Wir gratulieren dem ersten Platz NRV, dem zweiten Platz WVH und dem dritten Platz VSaW für die herausragende Leistung. Die Ergebnisse sind hier zu finden.

Der nächste Spieltag findet im Berliner Yacht Club auf dem Wannsee vom 30.-02. Oktober statt.

Euer Segelbundesliga Team

Dutch NL English EN French FR German DE
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner