Berliner Meisterschaften O-Jolle & Pirat

23 O-Jollen waren dem Ruf von Wettfahrtleiter Hartmut Oback gefolgt, welcher in der Klasse auch durch eigene seglerische Aktivität fest verwurzelt ist. Ein Großteil der 19 Piraten, die ebenfalls am Start waren, folgte wohl vor allem dem Ruf von Linda van der Wal vom Tegeler Segel-Club, die fleißig die Werbetrommel gerührt hatte.

Linda verdanken wir auch die Unterbringung der Piraten beim TSC und CNFT, wo auch diejenigen mit längerer Anreise übernachten konnten – dafür ganz herzlichen Dank!

Beide Wettfahrttage warteten mit perfekten Tegeler Bedingungen auf: Sonnenschein und stabiler, verhältnismäßig leicht drehender Wind. Kleinen Punktabzug gibt es vielleicht für die Richtung, die dafür sorgte, dass Tonne 1 und Ziellinie vor Lindwerder liegen mussten.

Alles in allem war es aber ein eher ruhiges Wochenende für die Wettfahrtcrew des JSC: Nachdem Christina und Peter Cornelius die Luvtonne mal etwas hin und her gezogen und Jens Schulz-Kleedehn und Dieter Hunck die Bahnmarken 2 und 3 angepasst hatten, nachdem das Pin-End mit Christoph Cornelius und Oswin Ehrmann, mal etwas Ankerleine einholen oder doch noch per Rückwärtsgang einige Meter nach Lee verholt hatten, nachdem die Startschiffbesatzung mit der stellvertretenden Wettfahrtleiterin Svenja Herziger, Claudia Käther, Wiltrudt Huthmacher-Schade und Udo Schade sowie Peter Zeidler den Check-In der Segler durchgeführt, die Zeit genommen, Flaggen gesetzt und gestrichen hatten und das Zielschiff mit Gabi und Uwe Held auf Position war und hielt… lief der Rest wie von selbst.

Auch als Schiedsrichter hatten wir auf dem Wasser sehr wenig zu tun: Nachdem die gelbe Flagge wegen einer schaukelnden O-Jolle einmal gelüftet wurde, konnte ich mit Paul König an Bord gute Positionen finden, damit Paul wirklich tolle Fotos machen konnte. Eine Auswahl präsentieren wir hier – auf Anfrage an paul.koenig@jsc-berlin.de gibt es bestimmt auch noch den Link mit allen Bildern. Danke außerdem an Peter Zeidler und Linda van der Wal für weitere Bilder!

Für die Siegerehrungen hat sich das Wettfahrtkomitee am Sonntag aufgeteilt: Während Hartmut Oback die O-Jollen ehrte und Christian Seikrit von der TSG zum Berliner Meister erklärte, hielt Svenja Herziger parallel die Siegerehrung der Piraten im TSC ab. In der Piraten-Klasse dürfen sich Christopher Janus und Nico Köhlke vom Sportverein Stahl Finow Berliner Meister nennen. Herzlichen Glückwunsch! Die Gesamtergebnisse gibt’s bei manage2sail.

UPDATE: In einer früheren Version hatte ich Gabi und Uwe Held als Teil des Wettfahrtkomitees unterschlagen – ich bitte um Entschuldigung. Außerdem ist nun auch ein Foto der vom Pfandleihhaus Goebel gestifteten Goldplakette in der Galerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.