Abslippen 2020

🦠 Am 16. Mai 2020 konnte nun endlich abgeslippt werden. Grundlage dafür war das vom Vorstand und Hafenmeister ausgearbeitete Konzept, das vorab bei der Senatsinnenverwaltung eingereicht und auch abgesegnet wurde. Das Konzept war eine gute Mischung zwischen gewerblichen Mitarbeitern, ehrenamtlichen Clubmitgliedern und den Eignern, wobei nie mehr als 8 Personen gleichzeitig auf dem Gelände waren. Das Konzept wurde auch vor Ort per Aushang zur Kenntnis gebracht. Alle Beteiligten trugen Mundschutz und die Mindestabstände wurden immer eingehalten und nur die unmittelbar benötigten Personen wurden auf das Gelände geholt.

Erstmalig wurde für das Verholen des Slippwagens ins Wasser ein Mini-Bagger ausgeliehen, damit der Slippwagen mit dem Schiff ohne Menschenkraft ins Wasser gleiten konnte – ein Ansatz, der auch bei weiteren Abslippen in kommenden Jahren angewendet werden kann. Auf den beiliegenden Bildern ist der Mini-Bagger gut zu erkennen.
Die Reihenfolge wurde der Schiffe wurde vorher hart im 20-Minutenabstand getaktet und die Mitglieder über eine WhatsApp-Gruppe über den aktuellen Status informiert. Nach einer kurzen Verzögerung am Anfang, konnte dann der 20 Minuten-Takt sogar unterboten werden, und gegen Ende des Abslippens lag man sogar kurz vor dem Zeitplan.
Insgesamt waren alle Schiffeigner zufrieden und voller Lobes, und mehr als ein Clubmitglied schlägt nun vor, zukünftig nur noch in dieser Ablaufform zu slippen.

Einige Impressionen

Eine Antwort auf „Abslippen 2020“

  1. Vielen Dank an Norbert, unseren Hafenmeister, und sein Team, der sich Gedanken gemacht hat und diese auch umgesetzt hat, damit wir wieder segeln können.
    Grüße Wolfgang Gebauer🙂🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.