Segeln – real zur Zeit nicht möglich, aber virtuell beim eSailing!

Segeln mit grossem Spass ohne das gewohnte Nass

🦠 Eigentlich sollte im JSC am Freitag, dem 17. April 2020, das Inklusions-Segeln mit einem Regatta-Training über zwei Tage vor der offiziellen Saisoneröffnung, dem Ansegeln, beginnen. Danach war dann der Beginn des wöchentlichen Trainings im 2.4mR und für Neueinsteiger am 25. April ein Schnuppersegeln geplant. Unsere Jugendabteilung hatte Trainingsmassnahmen, die ab Ostern stattfinden sollten, vorbereitet. Am ersten Mai-Wochenende sollte die Folkeboot-Regatta „Goldplakette“ des JSC gesegelt werden.

Abslippen verschoben - Gelände voll
Abslippen verschoben – Gelände voll

Aber der Sportbetrieb in Vereinen ist verboten, unser Gelände ist gesperrt und noch vollgestellt mit im Winterlager befindlichen Booten, das Abslippen ist bisher nicht möglich gewesen. Das geliebte Segeln auf dem Wasser fällt zur Zeit aus. Regatten auf unseren lokalen Revieren, bundes- und weltweit bis hin zu den Olympischen Segelwettbewerben werden abgesagt oder verschoben.
Alles bleibt -hoffentlich nur für die nahe Zukunft- ungewiss.

Eine alternative Art den Segelsport auszuüben ist jetzt das neue kostenlose Regatta-Angebot des Berliner Segler-Verbandes im eSailing, dem virtuellen Segeln am Rechner.

Dieses in der letzten Woche ins Leben gerufene Angebot findet regen Zuspruch bei allen Altersgruppen, Seglerinnen und Segler vom Optialter bis über Mitsiebzieger nehmen mit gleichen Chancen teil. Auch Inklusion könnte hierbei stattfinden, es gibt keinen Nachteil für Menschen mit Einschränkungen.

Gesegelt wird jeweils eine kurze Wettfahrt auf J/70 Booten, Böen und Winddreher erfordern eine geschickte Taktik und gute Manöver. Der richtige Einsatz des Genakers sorgt für den entscheidenden Speed. Die Wettfahrtregeln von World Sailing gelten, virtuelle Schiedsrichter sind auf der Bahn und greifen bei Verstößen sofort ein.

Wer Interesse hat, schaue einmal auf die Homepage des BSV. Es gibt jede Woche dienstags und donnerstags eine abendliche Kurzregatta, die als Vorbereitung für den „BSV eSailing Cup“, einer mehrmals angebotenen virtuellen Wochenend-Regatta, genutzt werden kann.

Weitere Informationen auf der Homepage des BSV!
Spaß macht auch das Zuschauen beim Livestream mit einem fachkundigen Kommentator.

Wäre das auch eine tolle Sache für den JSC?
Nutzt doch mal die neue Möglichkeit, eure Meinung dazu hier unten abzugeben.

Eine Antwort auf „Segeln – real zur Zeit nicht möglich, aber virtuell beim eSailing!“

  1. eSailing wäre eine Alternative und sofort im JSC anzubieten. Sowohl als Clubwettfahrt als auch als offene Regatta.

    Aber mit einer Einweisung für Anfänger und der Möglichkeit zum Üben vorher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.